Reggio Atelier

"Vom Kinderatelier zum Stadtatelier"
Partizipation in einem interdisziplinären Ansatz

Die Ateliers in Reggio Emilia sind nicht einfach nur physische Räume in den Schulen und Kultureinrichtungen, mehr so eine "Haltung", die Kreativität, Kunst und Kultur als gesellschaftspolitischen Auftrag sieht, um Verbindungen und Verknüpfungen in einem partizipatorischen interdisziplinären Ansatz zu ermöglichen. Die "100 Sprachen" (Loris Malaguzzi) finden im Atelier vielfältige Möglichkeiten der Weltaneignung, hier können Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihren Erfahrungen und Erkenntnissen unmittelbar Ausdruck verleihen.

Bildungsinhalte

Termin:
Fr, 21.04.2017
Zeiten:
Fr 09:00–17:00 Uhr
TN-Anzahl:
max. 20
Kursort
IG Architektur Zentrum
Gumpendorfer Straße 63b, 1060 Wien
Kursgebühr:
€ 75,00

Dozentin: Monika Seyrl

Lehrgangsleitung

Kindergarten- und Hortpädagogin, Kreativ- und Kulturpädagogin, ehem. Kindergartenleiterin, Erwachsenenbildnerin seit 1997, Konzeption und Durchführung Lehrgang Reggio-Pädagogik seit 2005. Referentin und pädagogische Fachberaterin im Bereich Reggio-Pädagogik, Repräsentantin im internationalen Netzwerk Reggio Children, Gründerin Kre:ART Kreativraum Krems.